Pflegehinweise

Pflegehinweise

 

Pflegehinweise 

 

 

Wir alle kennen diese Zeichen in den Kleideretiketten - doch was bedeuten sie?

Wir klären Dich hier über die wichtigsten Zeichen auf:

 

 

 

 

 


Waschen bei 30°C, 40°C und 60°C - hier kannst Du ein normales Buntwäsche- oder Pflegeleicht-Programm Deiner Waschmaschine wählen. Achte hier nur auf die richtige Temperatr, sonst könnte die Kleidung einlaufen. Ein Color-Waschmittel ist bei farbiger Kleidung ratsam.


Schonend waschen bei 30°C, 40°C und 60°C  - hier solltest Du ein sanfteres Waschprogramm (z. B. Wolle- oder Seideprogramm) Deiner Waschmaschine wählen. Achte darauf, die Wäsche nicht mit über 1200 Umdrehungen zu schleudern. Ein Feinwaschmittel ist hier unverzichtbar und natürlich auch die Wahl der korrekten Temperatur.


Handwäsche - bedeutet nicht immer gleich im Waschbecken oder in einem Eimer waschen. Die meisten Waschmaschinen haben auch ein Handwäsche-Programm. Diese kann man ruhigen Gewissens verwenden. Hast Du kein solches Programm in Deiner Waschmaschine, weiche die Kleidung in lauwarmes Wasser mit etwas Feinwaschmittel ein und wende sie ein- bis zwei Mal sanft innerhalb einer halben Stunde. Bei stärkeren Verschmutzungen lasse es dem entsprechend länger in der Waschlauge. Anschließend gut ausspülen, ggf. Weichspülen und auswringen.


Nicht bleichen - hier ist darauf zu achten, dass Dein Waschmittel keine Bleiche enthält. In einigen Weiß-Wäsche- oder Universalwaschmitteln kann Bleiche enthalten sein. Achte daher auf die Hinweise auf der Waschmittelpackung. Clor und Sauerstoffbleiche sollten hier auf keinen Fall enthalten sein.


Das linke Zeichen bedeutet, Du darfst Deine Kleidung im Trockner trocknen, allerdings schonend mit niedriger Temperatur. Hier kannst Du am Trockner das Programm Schranktrocken oder Bügeltrocken wählen. Das mittlere Zeichen bedeutet, hier darfst du das Programm extra trocken oder Baumwolle trocknen wählen. Das rechte Zeichen besagt, Du kannst Deine Kleidung nicht im Trockner trocknen.


Diese Zeichen bedeuten Bügeln bei niedriger, mittlerer und hoher Temperatur und nicht bügeln. Jedes Bügeleisen hat eine Rädcheneinstellung die Du wählen kannst. Im Idealfall findest Du dort die Punkte von den Hinweisen wieder. Falls nicht, kannst Du Dich im Zweifel langsam an die richtige Temperatur rantasten indem Du die Temperatur schrittweise erhöhst. Ansonsten gilt: Niedrige Temperatur für z. B. Seide, mittlere Temperatur für z.B. Polyester- und andere Mischgewebe, Hohe Temperatur für z. B. reine Baumwolle.


Chemisch Reinigen und nicht chemisch Reinigen. Entdeckst Du auf Deiner Kleidung den linken Hinweis, kannst Du diese Kleidung nur in eine professionelle Reinigung geben. Das ist meistens bei z. B. Schurwolle der Fall. Entdeckst Du das rechte Zeichen, ist es ein Hinweis, dass Deine Kleidung die chemischen Substanzen, die bei einer solchen Reinigung verwendet werden nicht verträgt. Daher solltest Du hier die Waschmaschine und übliches Waschmittel verwenden.